• Berechnung von Wärmebrücken nach DIN ISO 10211
  • Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Beiblatt 2
  • Ermittlung von Oberflächentemperaturen
  • Bewertung und Analyse von Wärmebrücken
  • U-Wert Berechnung DIN EN ISO 6946 / 10077

U-Wert von Fenster

Für die Bilanzierung in der EnEV wird in der Regel der UW-Wert auf Grundlage einer festen Fenstergröße herangezogen.

  • Bei Fenstern und Balkontüren ist immer die Fenstergröße von 1,23 m x 1,48 m Grundlage für die Uw-Wert-Ermittlung,
  • Für Türen mit Schwelle bei einer Fläche der Tür < 3,6 m² ist eine Bezugsgröße von 1,23 m x 2,18 m festgelegt.
  • Für Türen mit Schwelle bei einer Türfläche > 3,6 m² ist eine Bezugsgröße von 2,00 m x 2,18 m festgelegt.

Für einen genaueren Nachweis oder die Berechnung mit dem PHPP (Passivhaus Projektierungs Paket) sind diese Werte nicht ausreichend.

Sie wollen es genau wissen?

Wir ermitteln für Sie den exakten UW-Wert ihrer Fenster.

Bestimmung des Uw-Wertes

Der U-Wert eines Fensters (Uw) setzt sich aus drei Teilwerten zusammen, die auf verschiedenen Normengrundlagen ermittelt werden können.

  • Uf - Rahmen (frame)
    • DIN EN ISO 10077-1 - Einfachverfahren
    • DIN EN ISO 10077-2 - Finite Elemente Berechnung
    • DIN EN 12412-2 - Rahmen-Messung
  • Ug - Verglasung (glazing)
    • DIN EN 673 - Berechnungsverfahren
    • DIN EN 674 - Messung, Verfahren mit Plattengerät
    • DIN EN 675 - Messung, Wärmestrommesser-Verfahren
  • Ψ - Glasrandzone
    • DIN EN ISO 10077-1 - Tabellenwerte
    • DIN EN ISO 10077-2 - Finite Elemente Berechnung
    • DIN EN 12412-2 - Messung

Die 3 Einzelwerte von Rahmen, Verglasung und Glasrand werden bei der Berechnung der Gesamt-Fenster-Wärmedämmung Uw (window) mit ihren genauen Flächenanteilen (A) bewertet. Die daraus resultierenden Energieanteile werden addiert und auf die Gesamt-Fenster-Fläche bezogen.

Die Berechnungsformel lautet

 

Ug - U-Wert Glas
Ag - sichtbare Fläche Glas
Uf - U-Wert Rahmen
Af - sichtbare Fläche Rahmen
ψ - (psi) längenbezogener Wärmebrückenverlustkoeffizient Glasrandzone
l - sichtbare Umfangslänge Glas